Fundstücke vom Dachboden

Heute war ich mal wieder auf dem Dachboden meiner Eltern. Nach zehn Minuten und einer 1A-Staublunge habe ich neben einigen alten Familienfotos und einer Bildpostkarte von Ahlen eine Broschüre der Westfalenkaserne gefunden.

Cover der Broschüre
Cover der Broschüre

Anlass für die Ausgabe der Broschüre war der Tag der offenen Tür zum 25-jährigen bestehen des Standortes Ahlen. Das ist wieder sehr aufschlussreich und bietet zahlreiche Informationen zur Kaserne sowie den damaligen Einheiten. Dazu zählten 1984 das PzGrenBtl 192, das PnzerGrenBtl 193, das PzBtl 194, die StbsKp PzGren Brig 19, die InstKp 190 und das JgBtl 190. Selbstverständlich habe ich die neuen Informationen direkt im Artikel zur Westfalenkaserne verarbeitet.

Mehrbildpostkarte von Ahlen
Mehrbildpostkarte von Ahlen

Wie schon gesagt war auch eine Postkarte aus Ahlen unter den Fundstücken. Es ist eine schöne Mehrbildkarte die oben links den Bahnhof und oben rechts den Stadtpark und das Krankhaus zeigt. Unten links ist nochmals eine Partie aus dem Stadtpark und unten rechts das Becken des alten Hallenbades zu sehen.

Eine Antwort auf „Fundstücke vom Dachboden“

  1. Schön die alte Postkarte. Regelmäßig schaue ich was es in Ahlen Neues gibt und auch nach alten Bildern. Ahlen ist meine Heimatstadt wo ich meine Eltern auf dem Westfriedhof zurück lassen musste und dort regelmäßig besuche. Seit 1991 wohne und lebe ich in Hamburg. Meine Wiege stand in Ahlen und intensive Erinnerungen und Gedanken kehren immer wieder dorthin zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.